buendnis-depressionen-frau-mannbuendnis-depressionen-mannbuendnis-depressionen-alterbuendnis-depressionen-frau-baby

 

Informationen zu den Zielen und der Entwicklung des Bündnisses finden Sie hier.

Unterstützung und Entlastung beim Hildesheimer Krisentelefon

logo vfs web

Das Krisentelefon des Suizidpräventionsvereins Hildesheim e.V. bietet täglich zwischen 18.00 und 22.00 Uhr die Möglichkeit zu einem entlastenden, unterstützenden oder informativen Gespräch.

Die Rufnummer lautet: 0 51 21 / 5 88 28

Das Team des Krisentelefons freut sich immer über Unterstützung. Bei Interesse an Mitarbeit bitte im Büro des Vereins melden: 0 51 21 / 51 62 86.
www.suizidpraevention-hildesheim.de

Krisenhilfe Peine

Krisenhilfe Kontakt grossDie Krisenhilfe Peine ist freitags von 15.00-21.00 Uhr, samstags, sonntags und allen Feiertagen von 13.00-21.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.krisenhilfe-peine.de und im Flyer.

Hilfe finden in Gifhorn

Sozialpsychiatrischer Dienst: Allerstrasse 21, 38518 Gifhorn
Telefon: 05371-82726

Krisendienst Gifhorn: Kostenfreier Anruf: 0800-82 82 333
Freitags von 13-19 Uhr
Samstags, Sonntags und Feiertags von 11-19 Uhr


Neuigkeiten aus dem Bündnis:



"Depression und Arbeit"  am 23.1.20 um 17:00 Uhr im Riedelsaal der VHS Hildesheim

                                          Pfaffenstieg 4-5 (Flyer anfordern über Tel. oder Mail) 

"Depression bei Kindern und Jugendlichen" am 12.2.20 um 16:30 Uhr im Kreishaus Hildesheim

                                          Bischof-Janssen-Str. 31 im Gr. Sitzungssaal (Flyer anfordern)

"seelische Gesundheit im Alter" am 26.2.20 um 16:30 Uhr im Kreishaus Hildesheim

                                           Bischof-Janssen-Str. 31 im Gr. Sitzungssaal (Flyer anfordern) 

"Depression kann jeden treffen....."  am 12.3.20 um 16:30 Uhr im Riedelsaal der VHS Hildesheim

                                           Pfaffenstieg 4-5 (Flyer anfordern)

 

der Eintritt ist jeweils frei - eine Spende zur Unterstützung unserer Arbeit gern gesehen -

Infos Tel. 0175 53 33 153  Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Selbsthilfegruppen "Vertrauen gegen Angst und Depression"  in Hildesheim und Alfeld - bitte den Flyer mit den aktuellen Kontaktadressen anfordern -

Teestundentreff  wieder am 4.2.20  ab 18:00 Uhr Hachmeisterstr./Ecke Alfelder Treff des BWV -

vorher bitte nachfragen und anmelden Tel Kontakt 0173 60 95 253

Mal- und Kreativwerkstatt  jeden Donnerstag um 15:30 Uhr bei der VHS Hildesheim

 Pfaffenstieg 4-5  im Raum 003 - offene Gruppe - einfach vorbeikommen -

Laufgruppe  immer Mittwochs um 18:00 Uhr  - Treff Parkplatz Noah am Hohnsensee -

auch Wiederanfänger sind herzlich willkommen ! 

gern vorher anmelden über das Bündnistel. oder Bündnismail,

damit sich die Anleiterinnen auf ihr Kommen einstellen können -

 Wandergruppe  aktuelle Termine bitte unter Mail oder Tel. erfragen 

mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder Tel. 0163 19 90 608 weitere Infos bitte

unter  www.sport-mit-depressionen.de

   alle Angebote sind kostenlos ! Spenden zur Unterstützung unserer Arbeit sind willkommen.

 Kontakt : Tel. 0175 53 33 153  Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

willkommene Spenden gegen Bescheinigung fürs Finanzamt:

Konto Sparkasse Hildesheim IBAN DE44 2595 0130 0034 3228 64

Depression und Arbeit

Thema des Bündnis gegen Depression Hildesheim e.V.

am 23.1.20 um 17:00 Uhr im Riedelsaal der VHS

Pfaffenstieg 4-5 in 31134 Hildesheim

Immer mehr Krankschreibungen, Arbeitsunfähigkeiten und frühzeitige Berentungen wegen Burn-Out, Erschöpfungsyndrom und Depression.

Die Verordnungen von Antidepressiva haben sich in den letzten 10 Jahren verdoppelt.

Seelische Störungen sind mittlerweile die zweithäufigste Diagnosegruppe bei Krankschreibungen und bei fast jeder 2. Frühverrentung sind Depressionen die Ursache.

Was sind mögliche Faktoren

in den Arbeitswelten / in der Gesundheitsversorgung / bezüglich psychosozialer Belastungen des Alltags und im Privatleben / in unserer Persönlichkeit und bezüglich etwaiger genetischer Veranlagungen ?

Die Arbeitsgruppe Arbeit im Bündnis gegen Depression Hildesheim will diesen Fragen

mit ihrem eindrücklichen Szenenspiel "Momente der Achtsamkeit" nachgehen.

Betroffene, Angehörige, Interessierte, Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Personalverantwortliche

usw. sind dazu eingeladen, mit uns ins Gespräch zu kommen und ihre Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine kleine Spende zur Förderung der Arbeit des Vereins ist herzlich willkommen. Fortbildungsbescheinigungen werden ausgestellt.

Weitere Informationen gern über Tel. 0175 53 33 153 (AB) oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

für Betroffene, Angehörige und weitere Interessierte -

wieder ab Februar 2020 in Planung

insgesamt 6 Termine wöchentlich jeweils 1 Std.

Unkostenbeitrag für  6 Termine insgesamt 35€ 

für Menschen mit geringem Einkommen ist eine unbürokratische Ermäßigung  möglich -

weitere Infos und Anmeldung über Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder Tel 0175 53 33 153 mit AB

Auftaktveranstaltung am 14.1.2020 um 19:30 Uhr im Rathaus Hildesheim

Freitag 17.1.20 und Dienstag 4.2.20  ganztägig Betreuung der Fotoausstellung

"Wege aus der Depression" in der Arnekengalerie (1. OG neben Decius-Buchhandlung) 

Bei dieser Gelegenheit stellt das regionale Bündnis seine Arbeit vor ,

informiert über die Depression und beantwortet gern ihre persönlichen Fragen !

Das regionale Buendnis Hildesheim e.V. bietet Ihnen und Ihren Einrichtungen gern Vorträge und Workshops zum Thema Depression und Suizidalität  an - auch speziell zur  Depression bei Kindern oder  alten  Menschen.

z.Bsp.  unser  "Erste Hilfe Kurs für die Seele"  :  wie erkenne ich eine mögliche seelische Erkrankung, wie führe ich das Gespräch, wo finde ich professionelle Hilfe  -  Kurse für Angehörige, Kollegen am Arbeitsplatz, Mitarbeiter*innen psychosozialer Einrichtungen, allgemein interessierte Gruppen etc.      oder  

zum Thema  " Depression und Arbeit "  bietet Ihnen unsere AG - Arbeit  ein Szenenspiel mit einem WordCafé an, um Symptome, Behandlungswege  und  den ganz alltäglichen Umgang mit der Depression zu erfahren und zu diskutieren.

Nehmen Sie bei Interesse Kontakt zu uns auf,  besprechen Sie mit uns gern auch ganz spezielle Themenwünsche, die sie interessieren, unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0175 53 33 153

Über die Höhe der Kosten bzw. eine Spende an das Buendnis sprechen wir uns mit Ihnen ab.